Die Sächsische Biografie ist eine regionalgeschichtliche Online-Datenbank. Aus allen historischen Epochen werden biografische Kerndaten sowie Lexikonartikel zu Persönlichkeiten zur Verfügung gestellt, die über ihren Tod hinaus historische Bedeutung haben und dabei mit Sachsen verbunden werden. Die Sächsische Biografie stellt derzeit Kerninformationen zu 13078 Personen zur Verfügung. Zu 1833 Personen liegen bereits Volltextbiografien vor.

Hier geht es zur PERSONENSUCHE

Portrait von Maria Antonia Walburga, Ölgemälde, 1750, Anton Raphael Mengs
Maria Antonia Walburga

Kurfürstin von Sachsen

Albrecht (der Beherzte)

Herzog von Sachsen

Portrait von Otto Posse (1847-1921)

Biografie des Monats Juli 2022

Otto Posse (1847-1921)

Die Redewendung „mit Brief und Siegel“ signalisiert bis heute Glaubwürdigkeit und verweist auf zwei Formen historischer Überlieferung: Urkunden und Siegel. Wer diese und andere Quellen angemessen interpretieren will, greift auf die Methoden der Historischen Hilfswissenschaften zurück. Um 1900 herum wirkte in Sachsen am Hauptstaatsarchiv Dresden ein namhafter Vertreter dieses Faches: Otto Posse. Von dem bekannten Verfassungshistoriker Georg Waitz in Göttingen promoviert, wirkte Posse seit 1874 in Dresden und stieg bis zum Archivdirektor auf. In dieser Zeit hat er für die Siegelkunde wie auch als Urkundeneditor Bahnbrechendes geleistet. Unter anderem stellte er in mehrbändigen Tafelwerken die Siegel der deutschen Könige und Kaiser bis zum Ersten Weltkrieg sowie die Siegel der Wettiner und des wettinischen Adels zusammen. Der „Codex diplomaticus Saxoniae regiae“, das sächsische Urkundenbuch, verdankt ihm die dreibändige Edition der landesherrlichen Fürstenurkunden bis 1234. Sie bildet bis heute die Grundlage aller landesgeschichtlichen Forschung zum mitteldeutschen Raum im hohen Mittelalter. In Dresden wurden „Briefe und Siegel“ also zur Lebensaufgabe des vor 175 Jahren geborenen Otto Posse.

Neue Artikel:

Jeder Tag ist ein Jahrestag:
Heute ist der 08.08.2022

  • Wilhelm August Lampadius, Chemiker, Hüttenkundler, würde heute 250 Jahre alt.
  • Johann Christoph Adelung, Hofrat, Sprachwissenschaftler, Lexikograf, Bibliothekar, würde heute 290 Jahre alt. | zum Artikel
  • Johann Friedrich Müller, MdL, Politiker, Bürgermeister von Chemnitz, würde heute 210 Jahre alt.
  • Georg, König von Sachsen, Generalfeldmarschall des Deutschen Reichs, würde heute 190 Jahre alt. | zum Artikel
  • Paul Kloß, Gegner des NS-Regimes, SED-Funktionär, würde heute 130 Jahre alt.
  • Ernst Moritz Krantz, Porträtmaler, Lithograf, würde heute 210 Jahre alt.

  • Paul Friedrich Pfotenhauer, Archivar, Historiker, ist heute vor 125 Jahren gestorben.
  • Juliane Wilhelmine Bause (verh. Löhr), Kupferstecherin, Radiererin, Zeichnerin, ist heute vor 185 Jahren gestorben. | zum Artikel
  • Reinhold Otto Klette, Finanzrat, Baurat, Architekt, ist heute vor 125 Jahren gestorben.
  • Karl Alwin Gerisch (Pseud. A.Ger.), MdR, SPD-Politiker, Schriftsteller, ist heute vor 100 Jahren gestorben.
  • Heinrich Leubing, Kanzler, Diplomat, Jurist, ist heute vor 550 Jahren gestorben.