Portrait von Maria Antonia Walburga, Ölgemälde, 1750, Anton Raphael Mengs
Maria Antonia Walburga

Kurfürstin von Sachsen

Albrecht (der Beherzte)

Herzog von Sachsen

Die Sächsische Biografie ist eine regionalgeschichtliche Online-Datenbank. Aus allen historischen Epochen werden biografische Kerndaten sowie Lexikonartikel zu Persönlichkeiten zur Verfügung gestellt, die über ihren Tod hinaus historische Bedeutung haben und dabei mit Sachsen verbunden werden.

s

Biografie des Monats April 2024

Margarete Junge (1874-1966) – Inspiriert von der Reformkunst - neues Design für den Alltag

von Henrik Schwanitz

Margarete Junge war Mitte 20 als sie, eben aus München von einem Kunststudium zurückgekommen, in Dresden auf Karl Schmidt traf. Die Begegnung mit dem Gründer der Werkstätten für Handwerkskunst war für Junge wegweisend: Zwei Jahrzehnte sollte sie als Designerin für das Unternehmen, das heute über Sachsen hinaus als Deutsche Werkstätten Hellerau bekannt ist, arbeiten und dabei internationales Ansehen erlangen. Margarete Junge gehört damals zu den Pionierinnen der deutschen Reformkunst. Den Zielen der Reformkunst entsprechend galten ihre Entwürfe Gegenständen des Alltags und reichten von Mobiliar und Zimmereinrichtungen über Schmuck und Kleidung bis hin zu Lampen, Stoffen und Spielzeug. Aufgrund ihrer Leistungen wurde Margarete Junge 1907 zur Dozentin und ab 1915 als erste Frau zur Professorin an der Dresdner Kunstgewerbeschule ernannt. Hier prägte sie maßgeblich die Entwicklung von Margarete Wendt und Margarete Kühn, für deren später gegründete Firma „Wendt & Kühn“ sie das bis heute gültige Logo entwarf. Ihr Einsatz für Gleichberechtigung und gegen Antisemitismus führte 1934 zum Verlust ihrer Professur. Sie lebte fortan noch drei Jahrzehnte zurückgezogen in Hellerau, jener Siedlung, die wie auch die Biografie der Künstlerin bis heute an die Zeit erinnert, als Dresden um 1900 ein Zentrum der Lebensreform war.

Die Sächsische Biografie widmet der Künstlerin und Designerin Margarete Junge anlässlich ihres 150. Geburtstages die Biografie des Monats April.

Kerninformation zu Personen
13152
Personen mit Volltextbiografien
1904

Neue Artikel:

Jeder Tag ist ein Jahrestag:
Heute ist der 24.04.2024

  • Johann Simon Zeitler, Holzschnitzer, würde heute 320 Jahre alt.
  • Martin Geier, Theologe, Oberhofprediger, Superintendent in Leipzig, Kirchenlieddichter, Schriftsteller, würde heute 410 Jahre alt.
  • Friedrich Ernst Meier, Gießerei- und Maschinenfabrikant, würde heute 190 Jahre alt.
  • Johann Gottlob (Gottlieb) Klingner (Klinger), Jurist, Notar, würde heute 325 Jahre alt.
  • Albert Ebert, MdL, USPD/KPD-Politiker, würde heute 150 Jahre alt.
  • Angela Kolniak, Sängerin, würde heute 130 Jahre alt.

  • Gerhard Billig, Archäologe, Mediävist, Lehrer, ist heute vor 5 Jahren gestorben.
  • Carl Wilhelm Müller, Maler, ist heute vor 120 Jahren gestorben.
  • Robert Krause, MdL, SPD-Politiker, Gewerkschafter, ist heute vor 100 Jahren gestorben.
  • Johann Frentzel, Dichter, ist heute vor 350 Jahren gestorben.
  • Albin Gottschaldt, Bauingenieur, Architekt, Denkmalpfleger, Hochschullehrer, ist heute vor 100 Jahren gestorben.