Karl Wagner

W. wirkte 1936 bis zu seinem frühen Tod 1957 im sächsischen Raum (einschließlich Sachsen-Anhalt) erfolgreich als Evangelist und Vorsteher (Superintendent) der Freikirche der Adventisten. Seine öffentlichen Evangelisationsveranstaltungen, besonders im Chemnitz der Nachkriegszeit (bis 1949), führten Hunderte Personen zur Taufentscheidung. Natürliche Sprachbegabung und eine warmherzig-mitfühlende Wesensart zeichneten seinen Dienst als Evangelist aus und machten ihn zu einem „Seelengewinner“. – W.s Eltern stammten aus dem rheinpfälzischen Odenbach und hatten von 1907 an einen Bauernhof bei Posen bewirtschaftet. Nach Ende des Ersten Weltkriegs zog die kinderreiche Familie nach Weichau/Schlesien (poln. Wichow), wo der Vater einen neuen Hof übernahm. Der fromme Bauernsohn schloss sich mit dem Wunsch, Missionar zu werden, 1923 durch Glaubenstaufe in Sprottau/Schlesien (poln. Szprotawa) den Adventisten an und erhielt am Missionsseminar Friedensau bei Magdeburg seine theologische Ausbildung (1925-1929). Politische Umstände verhinderten die Ausreise ins Missionsfeld. Zunächst als Pastor in Königsberg (russ. Kaliningrad), Elbing (poln. Elblag) und Lübben/Niederlausitz tätig, nahm W. 1936 seinen Dienst in Chemnitz auf. Seit 1949 trug W. Verantwortung in der Kirchenleitung, zunächst als Vorsteher in Halle/Saale (bis 1954), dann in Dresden (bis 1957). Seine Berufung blieben jedoch Predigtamt und Seelsorge. Noch als viel beschäftigter Administrator fand W. die Zeit für evangelistische Vorträge.

Quellen Historisches Archiv der Siebenten-Tags-Adventisten in Europa, Friedensau, Personalakte, Gemeindechroniken.

Daniel Heinz
19.12.2005

Empfohlene Zitierweise:
Daniel Heinz, Wagner, Karl, in:
Sächsische Biografie, hrsg. vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V.
Online-Ausgabe: http://www.isgv.de/saebi/ (9.8.2020)

Karl Wagner



Quellen Historisches Archiv der Siebenten-Tags-Adventisten in Europa, Friedensau, Personalakte, Gemeindechroniken.

Daniel Heinz
19.12.2005

Empfohlene Zitierweise:
Daniel Heinz, Wagner, Karl, in:
Sächsische Biografie, hrsg. vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V.
Online-Ausgabe: http://www.isgv.de/saebi/ (9.8.2020)