Lemme Hermann Joachim
Lehrer, Heimatforscher
* 13.4.1903 Dresden 29.8.1989 Dresden
V(* 1871)M(* 1874) 1.Ella, geb. Hübner 2.Dora Rosa, geb. Hauptmann, gesch. Feigs (1908-1975), Fremdsprachenschreibkraft
StiefS Wolfgang (* 1935), Sprachwissenschaftler

GND: 106343807






Artikel wurde bearbeitet:

Durch die Veröffentlichung zahlreicher Reiseführer zur Sächsischen Schweiz ist L.s Name untrennbar mit dem weiteren Ausbau dieser Region als Wandergebiet im 20. Jahrhundert verbunden. – Während der Ausbildung am Freiherrlich von Fletscherschen Lehrerseminar in Dresden (1916-1923) schloss sich L. einer Wandergruppe an und lernte die Sächsische Schweiz kennen. Durch die erste Anstellung in Altendorf bei Bad Schandau konnte er das Interesse an der Natur weiter vertiefen, das auch nach dem Umzug nach Dresden 1930 erhalten blieb. Bis zu seiner Pensionierung 1976 arbeitete L. an der 76. Grundschule in Dresden-Briesnitz, unterbrochen nur durch den Militärdienst in der Ukraine während des Zweiten Weltkriegs. – Neben der Mitarbeit in verschiedenen Organisationen wie dem Arbeitskreis Sächsische Schweiz in der Geographischen Gesellschaft der DDR und dem Deutschen Verband für Wandern, Bergsteigen und Orientierungslauf der DDR hielt L. Vorträge und schulte Heimatkundelehrer und Reiseleiter. Er publizierte Wander- und Reiseführer zur Sächsischen Schweiz, beschäftigte sich aber auch mit Geologie, Botanik und der Geschichte der Region. Kürzere Beiträge, meist Wandervorschläge, erschienen in regionalen Tageszeitungen, den „Sächsischen Heimatblättern“, in „Über Berg und Tal“ und „Wandern und Bergsteigen“.



Q  Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V. Dresden, Nachlass L. (Bildquelle); Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek, Abteilung Deutsche Fotothek, fotografischer Nachlass L.

W  Die Entstehung der Sächsischen Schweiz, T. 1: Sandstein und Kreidemeer, Dresden 1928; mit W. Hahn, Die sächsische Schweiz, Berlin [1937]; Zwischen Sebnitz, Hinterhermsdorf und den Zschirnsteinen, Berlin 1959; Bastei, Kurort Rathen, Stadt Wehlen, Leipzig 1961; Elbfahrt Dresden-Schmilka, Leipzig 1961; Bad Schandau, Leipzig 1962; Sebnitz, Hinterhermsdorf, Hintere Sächsische Schweiz, Leipzig 1964; Stadt und Festung Königstein, Bielatal, Leipzig 1964; Der heimatkundliche Lehrpfad „Zschonergrund“, hrsg. vom Rat des Stadtbezirkes West, Dresden 1967; Der alte Bischofsweg zwischen Meißen und Stolpen, in: Wandern und Bergsteigen 14/1968, H. 9, S. 2-4; Um Stolpen und Neustadt, Berlin 1970; Zum 150. Todestag von Karl Heinrich Nicolai, in: Sächsische Heimatblätter 20/1974, H. 4, S. 187f.; Das Elbsandsteingebirge - Sächsische Schweiz, in: Sächsische Heimatblätter 22/1976, H. 3, S. 115-130.

L  A. Fiedler, Hermann L. 70 Jahre alt, in: Sächsische Heimatblätter 19/1973, H. 3, S. 142f.; T. Mayer, Hermann L. „Die Heimat - das ist mehr als ein schönes Wort“, in: Sächsisches Tageblatt Dresden 34/1979, Nr. 176, 28./29.7.1979, S. 8; H. Brunner, Hermann L. - 80 Jahre, in: Sächsische Heimatblätter 29/1983, H. 6, S. 286; M. Lehner, Schon der Anmarsch war eine Hermann-L.-Ehrung, in: Sächsisches Tageblatt Dresden 38/1983, Nr. 72, 26./27.3.1983, S. 8; H. Fiedler, Auf Wanderrouten fast wie Zuhause, in: Sächsische Zeitung Dresden 39/1984, Nr. 112, 12./13.5.1984, S. 8 (P); H. Brunner, Hermann L. zum Gedenken, in: Sächsische Heimatblätter 35/1989, H. 6, S. 286; C. Hebig, Heimatforscher aus Berufung, in: Sächsische Neueste Nachrichten Dresden 38/1989, Nr. 221, 19.9.1989, S. 6.



Beate Löffler
4.1.2006


Empfohlene Zitierweise:

Beate Löffler, Lemme, Hermann Joachim, in:
Sächsische Biografie, hrsg. vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., bearb. von Martina Schattkowsky,
Online-Ausgabe: http://www.isgv.de/saebi/ (23.8.2017)

Wikipedia Link