Eckardt Ernst Wilhelm Traugott
Bezirksschulinspektor, Lehrer, Schuldirektor
* 22.10.1819 Weißenborn 26.2.1892 Grimma(ev.)

GND: 1116368102





Zwischen 1874 und 1891 war E. der erste Bezirksschulinspektor des Bezirks Grimma seit Einführung dieses Amts im Königreich Sachsen. – Seine Volksschullehrerlaufbahn begann E. 1851 mit einer ersten Anstellung als Mädchenlehrer. Danach übernahm er zahlreiche Schuldirektorate, so ab 1854 an der Bürgerschule in Roßwein, ab 1859 in Zschopau und ab 1863 an der höheren Bürgerschule in Glauchau. Nach seiner Pensionierung wurde E. 1891 das Ritterkreuz des Verdienstordens 1. Klasse verliehen. Außerdem verfasste er zahlreiche Bücher, in denen er sich insbesondere mit historischen Themen auseinandersetzte.



Q  Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden, Personennachlass Theodor Fritzsch.

W  Sprüche der heiligen Schrift und geistliche Lieder, Leipzig 1865; Chronik von Glauchau. Eine historische Beschreibung der Stadt, verbunden mit einem Jahrbuche über die wichtigsten Ereignisse und einer Geschichte des Hauses Schönburg, Glauchau 1882; Sachsens Fürsten-Zug. Festschrift zum 800jährigen Jubiläum des Hauses Wettin, Leipzig 1889; Praktische Erklärung der für die Volksschule wichtigsten Kirchenlieder, Leipzig 1890.

L  S. Weser, Vom Pionier zur Profession. Die Bezirksschulinspektoren und die Entstehung der sächsischen Schulaufsicht (1874-1919), Leipzig 2015, S. 232. – DBA I.



Stephan Weser
11.5.2015


Empfohlene Zitierweise:

Stephan Weser, Eckardt, Ernst Wilhelm Traugott, in:
Sächsische Biografie, hrsg. vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., bearb. von Martina Schattkowsky,
Online-Ausgabe: http://www.isgv.de/saebi/ (11.12.2017)

Wikipedia Link