Mucha Pawoł (Paul)
Bergmann, Heimatforscher, Chronist
* 6.2.1890 Wittichenau (sorb. Kulow) 22.8.1969 Dubring (sorb. Dubrjenk) Wittichenau(kath.)
VJohann (1856-1943), Zimmermann, HirteMMagdalena, geb. Rothe (1866-1947)G141914 Agnes, geb. Böhme (1891-1961)SPaul (1918-1944); Walter Georg (* † 1920); Kurt Waldemar (* † 1920); Kurt Alfons (* 1921); Bruno (1923-1939); Martin (1928-1945); Ludwig (1933-2014)THildegard (1916-1917)
GND: 1136677887





M. erwarb sich bleibende Verdienste als Chronist der Stadt Wittichenau und Umgebung. – M. entstammte einfachen sozialen Verhältnissen; er war das vierte von 15 Kindern. Seinen Lebensunterhalt verdiente er als Landarbeiter und Bergarbeiter, im Ersten Weltkrieg diente er als Soldat. 1927 bis 1945 war er Bauer in Oberschönbrunn (poln. Studniska Górne) bei Lauban (poln. Lubań) und 1945 bis 1961 Industriearbeiter in Wittichenau. Aus Interesse für die Heimat begann M. zur Geschichte der Kleinstadt Wittichenau und der umliegenden Dörfer zu forschen. Seine detailreichen historischen und volkskundlichen Beiträge wurden in den 1960er-Jahren in der sorbischen katholischen Wochenzeitung Katolski Posoł (Katholischer Bote) veröffentlicht.



Q  Sorbisches Kulturarchiv Bautzen; Standesamt Wittichenau.

W  Das Wittichenauer Kleeblatt. Erinnerungen aus meinem Kriegsleben 1914-1918, in: Wittichenauer Wochenblatt für Stadt und Land 84/2014, Nr. 15-85/2015, Nr. 7; Die letzten Tage vor dem Zusammenbruch (1945 bis 1946), in: ebd. 85/2015, Nr. 9-20.

L  Gratulujemy [Wir gratulieren], in: Katolski Posoł 15/1965, S. 19. – J. Šołta/P. Kunze/F. Šěn (Hg.), Nowy biografiski słownik k stawiznam a kulturje Serbow [Neues biografisches Lexikon zur Geschichte und Kultur der Sorben], Bautzen 1984, S. 399.



Annett Bresan
4.7.2017


Empfohlene Zitierweise:

Annett Bresan, Mucha, Pawoł (Paul), in:
Sächsische Biografie, hrsg. vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., bearb. von Martina Schattkowsky,
Online-Ausgabe: http://www.isgv.de/saebi/ (20.11.2018)

Wikipedia Link