Böhme Karl Eduard Otto
Bezirksschulinspektor, Schuldirektor, Lehrer
* 24.12.1844 Leipzig 14.4.1915 Leipzig(ev.)
SOtto (* 1874)
GND: 1116368315





B. durchlief während seiner Karriere verschiedene Stationen an unterschiedlichen Schulen. So war er ab 1871 als Realschuloberlehrer in Schneeberg beschäftigt sowie als Direktor in Falkenstein/Vogtland (ab 1872) und Plauen (1874-1885). In Plauen war er auch Vorsitzender des dortigen Bezirkslehrervereins. 1885 übernahm B. die Stelle des Bezirksschulinspektors im Bezirk Rochlitz, wo er zum Schulrat (1885) befördert wurde und ihm das Ritterkreuz des Verdienstordens 1. Klasse (1900) verliehen wurde. 1900 wechselte er in gleicher Position in den Bezirk Chemnitz-Stadt, wo er bis zu seiner Pensionierung 1912 tätig war. In dieser Zeit wurde er zum Oberschulrat (1908) befördert und ihm wurde das Offizierskreuz des Albrechtsordens (1912) verliehen.



Q  Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden, Personennachlass Theodor Fritzsch.

W  Unterricht in den weiblichen Handarbeiten, Rochlitz 1889; Luthers Lehrplan, Diss.

L  S. Weser, Vom Pionier zur Profession. Die Bezirksschulinspektoren und die Entstehung der sächsischen Schulaufsicht (1874-1919), Leipzig 2015, S. 232.



Stephan Weser
11.5.2015


Empfohlene Zitierweise:

Stephan Weser, Böhme, Karl Eduard Otto, in:
Sächsische Biografie, hrsg. vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., bearb. von Martina Schattkowsky,
Online-Ausgabe: http://www.isgv.de/saebi/ (23.10.2017)

Wikipedia Link