Kunze Albert Oswald
Maler
* 2.12.1877 Frankenhausen 14.2.1949 Sebnitz
VCarl Gotthelf (1842-1921), StreckenwärterMChristiane, geb. Lange (1840-1901) 1.1904 Alma, geb. Lindner (1879-1925) 2.1927 Hertha, geb. Strunz, verw. BeijboomSWolfgang
GND: 139976531


Verknüpfte Personen im Text:






Nach dem Besuch der Grund- und Realschule in Werdau war K. 1894 Schüler der Kunstgewerbeschule in Leipzig. Von hier ging er noch im gleichen Jahr zum Studium an die Kunstakademie Leipzig. Nach Abschluss des Studiums 1899 war K. zunächst als Lithograf in einer Leipziger Kunstdruckerei und später als Zeichner und Geschäftsführer der Kunstdruckerei „G. More & Co“ in Intra (Italien) tätig. Seit der Rückkehr nach Deutschland 1902 arbeitete er als freischaffender Grafiker für verschiedene Druckereien. 1904 bis zu seinem Tod lebte K. als freischaffender Maler in Sebnitz und in Hertigswalde. Von hier aus unternahm er zahlreiche Reisen in verschiedene deutsche Regionen und ins Ausland und schuf dabei zahlreiche Gemälde, Studien und Zeichnungen. Mit Vorliebe malte er im Alpenraum, jedoch auch im Gebiet um Sebnitz. K.s künstlerisches Werk blieb von den Kunstströmungen und Erschütterungen seiner Lebenszeit fast unberührt. Seine Bilder sind in der Farbgebung sowie in der Stift- und Pinselführung sehr harmonisch und knüpfen an die Malkultur der Spätromantiker an. K. war mit Landschaftsbildern u.a. auch in Ausstellungen im „Haus der Deutschen Kunst“ in München vertreten. Reproduktionen erschienen als einzelne Kunstdrucke und in mehreren Bildkalendern. – Einige Werke K.s befinden sich im Besitz des Sebnitzer Kunstblumen- und Heimatmuseums „Prof. Alfred Meiche“.



L  H. Kunze, Der Lebensweg des Malers Albert K., 3 Bde., Sebnitz 1956 [MS]; M. Petraschk, Gedenken an den Maler Albert K., in: Kulturspiegel Kreis Sebnitz 12/1957, S. 2-5 (P); B. Strunz, Der Maler Albert K., in: Hertigswalde, hrsg. von der Großen Kreisstadt Sebnitz, Sebnitz 2001, S. 127-130 (P).



Manfred Schober
24.8.2004


Empfohlene Zitierweise:

Manfred Schober, Kunze, Albert Oswald, in:
Sächsische Biografie, hrsg. vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., bearb. von Martina Schattkowsky,
Online-Ausgabe: http://www.isgv.de/saebi/ (22.10.2017)

Wikipedia Link